Enrico Benassi
Presentations

"Fremde Welten Kunst der Naive außerhalb Europas" - Werke aus dem Museum Charlotte Zander - Ausstellung im Stadtmuseum Erlangen 3. März – 12. Mai 2013

Sonderausstellungen
Vorlesen
Fremde Welten
Kunst der Naive außerhalb Europas

Werke aus dem Museum Charlotte Zander

Ausstellung im Stadtmuseum Erlangen 3. März – 12. Mai 2013


Die exemplarisch gehaltene Ausstellung zeigt Gemälde und Skulpturen naiver Künstler aus Afrika, Australien und der Karibik, die ebenso subjektive wie faszinierende Einblicke in Alltag, Geschichte und Kultur von insgesamt acht Ländern geben.

Manche Werke stehen in der Tradition jahrhundertealter Volkskunst, andere sind von lokalen Malerschulen inspiriert oder im Kontakt mit europäischen Künstlern entstanden. Das Spektrum reicht von Rindenbildern der australischen Ureinwohner über ikonenartige Bildergeschichten aus Äthiopien bis hin zu Friseurtafeln aus dem westlichen Afrika. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Bildern aus Haiti, die vom ländlichen Alltag, den populären Voodoo-Zeremonien und der wechselvollen Geschichte des Landes erzählen.

Die Ausstellung umfasst – in sieben Kapiteln – afrikanische Kunst zwischen Alltag und Spiritualität, äthiopische Kunst in christlicher Tradition, australische „Aboriginal Art“, jamaikanische Bildhauerkunst und haitianische Kunstmalerei sowie Tatoo-Zeichnungen von amerikanischen Künstlern, die auch auf Haiti tätig waren.

Viele der zu sehenden Leihgaben zählen zu den Höhepunkten der weltweit größten Sammlung naiver Kunst – des Museums Charlotte Zander.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Marianne Seltner Stiftung, Erlangen.

Vernissage am Sonntag 3. März um 11 Uhr


Es sprechen:

Dr. Siegfried Balleis
Oberbürgermeister der Stadt Erlangen

Thomas Engelhardt
Leiter des Stadtmuseums Erlangen

Cynthia Thumm M.A.
Kuratorin des Museums Charlotte Zander, Schloss Bönnigheim

Musikalische Umrahmung:
Tilmann Uhl
nordafrikanische Rahmentrommel, brasilianischer Musikbogen Berimbao, haitianische Trommeln

Begleitprogramm

Donnerstag, 18. April 2013, 19 Uhr
Filmabend Haiti
1. „Kulturkrieger: Port -au-Prince“. 29 Min.
Dokumentarfilm von Katrin Sandmann zur Situation der haitianischen Kunstszene seit dem Erdbeben
2. Historischer Dokumentarfilm zum Thema Voodoo. 50 Min.

Sonntag, 12. Mai 2013, 11 – 18 Uhr, Eintritt frei
Internationaler Museumstag und Finissage
Mitmach- und Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt:
Malstationen für Kinder
Entdeckungsreisen auf den Spuren der Aborigines
Kinderführungen (14 und 16 Uhr)
allgemeine Führungen (11 und 14 Uhr)
Dokumentarfilme zu Äthiopien und Haiti
Live-Musik

Ausstellungsführungen
ab 10. März sonntags um 11 Uhr und nach Absprache

Unter Downloads finden Sie den Ausstellungsprospekt (10 S.) mit informativen Texten und Bildern zum Nachlesen.

Museumspädagogik
Die Ausstellung wird museumspädagogisch begleitet.
Empfohlen für Grundschulen, die Unterstufe weiterführender Schulen und interessierte Klassen.

Unter Downloads finden Sie auch das Lehrerinformationsblatt.
Anmeldung: Tel. 09131 / 86 2972 oder online über den nebenstehenden Link.

www.erlangen.de/stadmuseum




Back to index

This page will be a dynamic, constantly growing space, just like i imagine fidan as constantly growing;

it will be a time for reflection, a notice board where you can stick from time to time, notes from your trips, reviews, suggestions on an author or his way of working, invitations, extended studies on any given subject, presentations;

it will also be a meeting place where different voices can be hosted, but also proposals, evaluations, opinions;

it will be a space all dedicated to people, and there are indeed many of them, that yesterday as well as today have contributed and will contribute to the developement of fidan and to the knowledge of the naif world.

arte naif italia